Die effiziente Trockeneisreinigung für Versicherungsfälle

Bei Versicherungsfällen sind effiziente, gründliche und kostengünstige Reinigungsmethoden gefragt. Deshalb setzen immer mehr Versicherungen auf das Trockeneisverfahren. Mit Trockeneisstrahlen lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen und Anhaftungen komplett entfernen. Dies gilt zum Beispiel für Rußverschmutzungen nach Bränden oder für Graffitis. Zudem kann man mit Trockeneis Aufkleber, Plakate und Permanentmarker von Oberflächen aller Art entfernen, ohne dass Spuren zurückbleiben. Außerdem kann man die Folgen von Verwitterungen, von Abgasbelastung sowie von Moos- und Algenbewuchs gezielt bekämpfen. Fassaden aller Art lassen sich mit dem Trockeneisverfahren wiederherstellen und erstrahlen in neuem Glanz. Die Trockeneisstrahlen schonen die Bausubstanz und ermöglichen ein Abstrahlen ohne Strahlmittelrückstände oder Feuchtigkeit. Im Folgenden erfahren Sie, wie dieses innovative Verfahren funktioniert.

Trockeneisstrahlen


Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry’s standard dummy text ever since the 1500s, when an unknown printer took a galley of type and scrambled it to make a type specimen book.

Die Vorzüge des Trockeneisverfahrens

Empfindliche Fassaden und Materialien werden durch das Abstrahlen mit heißem Wasser oder Sand belastet oder geschädigt. Vor allem im Fall von Wasserschäden und Bränden benötigt man ein Verfahren, das schonend vorgeht. Die Trockeneisreinigung kann auf Oberflächen aller Art zum Einsatz kommen: Beton, Holz, Naturstein, Marmor, Sandstein, Klinker oder Backstein. Lediglich für Weichholz und offen porigen Putz kommt das Verfahren nicht in Frage. Das Trockeneis löst hartnäckige Ablagerungen und Verschmutzungen von jeder Oberfläche, ohne sie zu beschädigen oder Spuren zu hinterlassen. Auch Lack- und Farbreste, Kleber, Vogelkot und Moosbewuchs können vollständig beseitigt werden.

Effiziente Reinigungsmethode für die Versicherungen

Die Trockeneisreinigung ist eine besonders kostengünstige, effiziente und schonende Methode. Nach Bränden, Überschwemmungen oder Wasserschäden anfallende Reinigungsarbeiten können mit dem Trockeneisverfahren schnell und gründlich erledigt werden. Das Trockeneis entfernt alle organischen wie anorganischen Materialien und säubert jede Oberfläche ohne Wasser-, Putz- und Strahlmittelrückstände. Als Strahlgut werden Trockeneispellets eingesetzt. Sie werden mit Düse und Kompressor auf eine Geschwindigkeit von bis zu 150 Metern pro Sekunde beschleunigt. So können Ablagerungen und Verschmutzungen großflächig abgetragen werden. Da das Trockeneis in Kohlendioxid übergeht, verbleiben keine Strahlmittelrückstände. Auch ein Nacharbeiten ist nicht erforderlich. Nach dem Abstrahlen braucht man lediglich den Abrieb aufzukehren. Allerdings muss beim Trockeneisverfahren für eine gute Belüftung gesorgt sein.

Präzise und großflächige Reinigung

Mit Trockeneisstrahlen lassen sich die verschiedensten Oberflächen gründlich, schnell und effizient reinigen. Die Strahlstärke kann auf die Intensität der Verschmutzung und den Zustand der Oberfläche angepasst werden. Somit verfügen Sie über eine Reinigungsmethode für alle Reinigungsaufgaben. Gerade für die Endreinigung nach der Beseitigung von Versicherungsschäden ist diese flexible Methode ideal geeignet. Hier einige wichtige Anwendungsmöglichkeiten bei Versicherungsfällen:

  • Ruß- und Brandschäden
  • Wasserschäden
  • Überschwemmungen
  • Graffiti
  • Aufkleber
  • Plakate
  • Permanentmarker