Trockeneisstrahlen in der Raum- und Luftfahrt

Im Luftfahrt und Raumfahrt werden besonders sensible Geräte und Materialien genutzt. Um diese von Staub, Schmutz und Anhaftungen zu befreien braucht man eine ebenso schonende wie effektive Reinigungsmethode. Das Abstrahlen mit Sand oder heißem Wasser kommt aufgrund von Strahlgutrückständen und Feuchtigkeit in vielen Beriechen nicht infrage.

Dennoch gibt es jetzt eine schnelle und effiziente Methode, um Flugzeuge und Luftfahrtzubehör großflächige zu reinigen. Die Trockeneisreinigung beseitigt auch hartnäckige Verschmutzungen und Ablagerungen, ohne Schäden zu verursachen oder Rückstände zu hinterlassen. Zudem werden keine scharfen Reinigungsmittelzusätze benötigt. Sogar Fett-, Öl-, Farb- und Lackreste lassen sich ohne chemische Zusätze beseitigen. Außerdem ist das Trockeneisverfahren geruchsneutral. Im Folgenden erhalten Sie nähere Informationen, wie dieses Verfahren funktioniert.

Trockeneisstrahlen in der Raum- und Luftfahrt


Im Luftfahrt und Raumfahrt werden besonders sensible Geräte und Materialien genutzt. Um diese von Staub, Schmutz und Anhaftungen zu befreien braucht man eine ebenso schonende wie effektive Reinigungsmethode. Das Abstrahlen mit Sand oder heißem Wasser kommt aufgrund von Strahlgutrückständen und Feuchtigkeit in vielen Beriechen nicht infrage.

Dennoch gibt es jetzt eine schnelle und effiziente Methode, um Flugzeuge und Luftfahrtzubehör großflächige zu reinigen. Die Trockeneisreinigung beseitigt auch hartnäckige Verschmutzungen und Ablagerungen, ohne Schäden zu verursachen oder Rückstände zu hinterlassen. Zudem werden keine scharfen Reinigungsmittelzusätze benötigt. Sogar Fett-, Öl-, Farb- und Lackreste lassen sich ohne chemische Zusätze beseitigen. Außerdem ist das Trockeneisverfahren geruchsneutral. Im Folgenden erhalten Sie nähere Informationen, wie dieses Verfahren funktioniert.

Vorzüge der Reinigung mit Trockeneis in der Luft- und Raumfahrt

Trockeneis ist in der Lage, organische und anorganische Verschmutzungen und Anhaftungen gründlich und ohne Rückstände zu beseitigen. Zudem handelt es sich um ein besonders schonendes Verfahren, das gleichermaßen im Innen- wie im Außenbereich angewandt werden kann. So können die Fahrgastraumreinigung und die Außenreinigung beim Flugzeug mit denselben Gerätschaften erfolgen.

Darüber hinaus kann man mit Trockeneisstrahlen empfindliche Motoren reinigen und sie von Fett- und Ölablagerungen befreien. Da sich das Trockeneisstrahlmittel auflöst, verursacht es weder chemische noch mechanische Schäden an sensiblen Maschinen und Motoren.

Wie läuft die Trockeneisreinigung ab?

Mit dem Trockeneisverfahren ist ein großflächiges Abstrahlen von Oberflächen aller Art möglich. Metall, Stahl, Aluminium, Edelstahl und Glas können so in einem Zug gereinigt werden. Anstatt Sand oder heißes Wasser kommen Trockeneispellets als Strahlmittel zum Einsatz. Sie werden mittels Kompressor und Düse auf bis zu 150 Meter pro Sekunde beschleunigt. Die Pellets treffen mit hohem Druck auf der zu säubernden Oberfläche auf und lösen Staub, Schmutz und Verkrustungen.

Selbst Fett, Öl, Schmierstoffe und Chemikalien lassen sich beseitigen. Das Trockeneis geht dabei in den gasförmigen Zustand über, so dass weder Feuchtigkeit noch Strahlmittelrückstände verbleiben. Für die Endreinigung braucht man dann nur noch den Abrieb aufzusaugen bzw. aufzukehren. Bei Innenraumarbeiten ist für eine gute Belüftung zu sorgen, weil beim Trockeneisverfahren Kohlendioxid entsteht.

 

Bedarfsgerechte Reinigung mit Trockeneis

Die Trockeneisstrahlen lassen sich mit einer Spezialdüse nach Bedarf dosieren. So kann man die Reinigung präzise auf den Verschmutzungsgrad und das Oberflächenmaterial einstellen. Grundsätzlich lassen sich Oberflächen aller Art mit Trockeneisstrahlen reinigen: Stoffbezüge, Kunststoff, Metall, Edelstahl und Stahl werden gründlich sauber. Auch Maschinen, Werkzeuge und Zubehörteile für die Luft- und Raumfahrt können einer Trockeneisreinigung unterzogen werden.

Hier einige Einsatzmöglichkeiten für das Trockeneisreinigungsverfahren auf einen Blick:

  • Flugzeuge
  • Fahrgasträume
  • Geräte und Maschinen
  • Zubehör- und Ersatzteile
  • Tanks