Reinigung mit Trockeneis im industriellen Bereich

In Industrie und Produktion fallen jeden Tag vielfältige Reinigungsaufgaben an. Ihre gründliche und sorgfältige Ausführung ist wichtig, um die Hygiene in Produktionsstätten sicherzustellen. Sauberkeit in Produktionshallen, Werkstätten und Lagern ist eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Betrieb.

Hartnäckige Verschmutzungen und Ablagerungen lassen sich großflächig nur durch das Abstrahlen mit heißem Wasser oder Sand beseitigen. Beides kann jedoch empfindliche Oberflächen, Maschinen und Geräte schädigen. Deshalb wird die moderne Trockeneisreinigung im industriellen Bereich immer beliebter.

Mit Trockeneisstrahlen lassen sich sogar Lack- und Farbreste, Kleber, Harze, Öle, Fette und Bitumen gründlich und vollständig entfernen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Vorzüge des Trockeneisverfahrens im Bereich der Industriereinigung.

Reinigung mit Trockeneis im industriellen Bereich


In Industrie und Produktion fallen jeden Tag vielfältige Reinigungsaufgaben an. Ihre gründliche und sorgfältige Ausführung ist wichtig, um die Hygiene in Produktionsstätten sicherzustellen. Sauberkeit in Produktionshallen, Werkstätten und Lagern ist eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Betrieb.

Hartnäckige Verschmutzungen und Ablagerungen lassen sich großflächig nur durch das Abstrahlen mit heißem Wasser oder Sand beseitigen. Beides kann jedoch empfindliche Oberflächen, Maschinen und Geräte schädigen. Deshalb wird die moderne Trockeneisreinigung im industriellen Bereich immer beliebter.

Mit Trockeneisstrahlen lassen sich sogar Lack- und Farbreste, Kleber, Harze, Öle, Fette und Bitumen gründlich und vollständig entfernen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Vorzüge des Trockeneisverfahrens im Bereich der Industriereinigung.

Schonende und effiziente Industriereinigung mit Trockeneis

Mit der Trockeneisreinigung können Produktionshallen, Lagerräume, Silos, Transportfahrzeuge, Behälter, Kühltürme, Zyklonöfen, Förderbrücken, Förderanlagen, Dosierungsanlagen, Werkstätten, Speicher und Maschinen gründlich, effizient und schonend gereinigt werden. Durch das Trockeneisstrahlen werden hartnäckige organische wie anorganische Verschmutzungen und Anhaftungen gelöst und ohne Nachbearbeitung gründlich beseitigt.

Zugleich ist das Trockeneisverfahren deutlich schonender als andere Reinigungsmethoden. Es bleibt kein Strahlgut zurück, das empfindliche Geräte, Maschinen, Böden und Oberflächen belasten könnte. Außerdem kann auf scharfe und umweltschädliche Reinigungsmittel verzichtet werden.

Unterhaltsreinigungen mit Trockeneisstrahlen

Unterhaltsreinigungen können im industriellen Bereich mit dem Trockeneisverfahren schnell, gründlich und effizient ausgeführt werden. Dabei kommen Trockeneispellets anstelle von heißem Wasser oder Sand als Strahlgut zum Einsatz. Sie werden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Metern pro Sekunde unter hohem Druck auf die zu säubernden Oberflächen aufgesprüht.

Die Strahlstärke kann nach Bedarf mittels einer Düse und eines Kompressors variiert werden. Wenn die Pellets auf Verschmutzungen und Anhaftungen auftreffen, lösen sie diese von der Oberfläche, ohne Schäden und Rückstände zu hinterlassen. Nachwischen oder Polieren entfallen. Man braucht lediglich den Abrieb aufzukehren. Beim Trockeneisverfahren muss in Innenräumen für eine gute Durchlüftung gesorgt werden, da Kohlendioxid entsteht.

 

Industrielle Anlagen zügig und effizient reinigen

Mit Trockeneis können Industrieanlagen aller Art und Größe schnell, gründlich und effizient gereinigt werden. Da weder Feuchtigkeit noch Streugutreste anfallen und eine Nachbehandlung nicht erforderlich ist, erweist sich die Trockeneisreinigung als deutlich schneller im Vergleich zu anderen Reinigungsverfahren.

So werden Arbeitsprozesse durch die regelmäßige Unterhaltsreinigung weniger gestört. Außerdem ist Trockeneis als Strahlgut besonders schonend, was empfindlichen Maschinen und Geräten zugutekommt.

Hier einige wichtige industrielle Einsatzbereiche für das Trockeneisverfahren auf einen Blick:

  • Produktionshallen
  • Lagerräume
  • Silos
  • Behälter
  • Kühltürme
  • Förderanlagen
  • Dosierungsanlagen
  • Speicher
  • Zyklonöfen
  • Werkstätten
  • Maschinen